Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
slogan2.gif

Inhalt

Ausbildungsprüfung Atemschutz in Stufe Silber abgelegt
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 15. Februar 2015

ImageAm Samstag, dem 14.02. 2015 absolvierten insgesamt 7 Trupps bestehend aus Mitgliedern von 4 Feuerwehren die Ausbildungsprüfung Atemschutz in den Stufen Bronze und Silber. Somit konnten insgesamt 23 Kameraden als erste im Feuerwehrabschnitt Groß Gerungs das Ausbildungsziel erreichen und die neuen Abzeichen der Stufe Silber entgegennehmen.

Die Ausbildungsprüfung erfolgt in vier Stationen, die in vorgegebener Zeit absolviert werden müssen. Bei der ersten muss sich der Atemschutztrupp gemäß den Ausbildungsvorschriften ausrüsten. Danach führt ihn der Gruppenkommandant zur Station „Personensuche“, wo es eine Person in einem verrauchten Raum mittels Wandtechnik aufzufinden und sie aus dem Gefahrenbereich zu bringen gilt. In dem verrauchten Raum sollen Hindernisse das Vorgehen erschweren bzw. auch verschiedene Gefährliche Stoffe in Form von Kanistern mit Gefahrensymbolen richtig erkannt und später wiedergegeben werden. Darauf folgt ein Löschangriff über eine Hindernisstrecke. Der Trupp hat dabei eine Löschleitung zu errichten und mit dieser drei Hindernisse zu bewältigen. Zuletzt müssen die Atemschutzgeräte noch richtig versorgt werden, wozu auch das Wechseln der Pressluftflaschen gehört. Abschließend sind vom Gruppenkommandanten Fragen aus dem Gebiet Atemschutz zu beantworten.

Der Unterschied zwischen den beiden Stufen Bronze und Silber besteht darin, dass die Aufgaben des jeweiligen Truppmitgliedes in der Stufe Bronze von vornherein bekannt sind. In der Stufe Silber wird die Aufgabenverteilung erst beim Antreten durch Ziehen festgelegt. Dementsprechend gestaltete sich die Vorbereitungszeit für diese körperlich sehr fordernde Prüfung als sehr intensiv.

Abgenommen wurde die Ausbildungsprüfung in Kirchbach. KDT Christian Scheidl bedankte sich bei der abschließenden Übergabe der Abzeichen zunächst natürlich bei der FF Kirchbach zur Verfügungstellung des Übungsgeländes. Ein besonderes Dankeschön galt auch den beiden Bewerterteams rund um BSB Wolfgang Steflicek und OBM Ernst Grünstäudl, für ihre faire und kameradschaftliche Bewertung. Auch Abschnittsfeuerwehrkommandant Stv. ABI Sigmund Laister machte sich ein Bild vom Bewerb und hob bei seiner Ansprache die vorbildliche feuerwehrübergreifende Zusammenarbeit hervor.

Im Anschluss an die Übergabe der Abzeichen fanden sich die Teilnehmer im Gasthaus Vogl ein, um bei einem gemeinsamen Mittagessen den erfolgreichen Abschluss dises fordernden Bewerbes gebührend zu feiern.

Die Teilnehmer
FF Kirchbach mit 3 Gruppen zur Stufe Silber
FF Groß Meinharts mit 3 Gruppen zur Stufe Silber (inkl. 1 Mitglied der FF Griesbach und FF Ober Neustift)
FF Ober Neustift mit 1 Gruppe zur Stufe Bronze

Von der FF Groß Meinharts nahmen teil:

OFM Benjamin Höbart

OBI Christian Scheidl

OBM Ernst Grünstäudl

LM Karl Weissinger

BI Robert Leonhartsberger

OLM Martin Weissinger

LM Harald Leinhartsberger

LM Thomas Scheidl

BI Roman Tüchler (FF Griesbach)

OFM Dominik Schulmeister

HFM Markus Mayerhofer

LM Thomas Steininger (FF Ober Neustift)

 Die Teilnehmer der FF Ober Neustift:

VM Stefan Faltin

OLM Martin Faltin

OFM Thomas Brandstätter

FM Manuel Wiesmüller

Hier sind einige Impressionen vom Bewerb zu sehen (zum Vergrößer Klicken)

ImageImageImageImage

 ImageImageImageImage

ImageImageImageImage

ImageImage

 
< zurück   weiter >