Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
notruf.gif

Inhalt

Vorstellung HLF 2
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 23. April 2017

ImageVor kurzem konnte die Feuerwehr Groß Meinharts ihr neues Einsatzfahrzeug, ein Hilfeleistungsfahrzeug 2 (kurz: HLF 2) von der Fa. Magirus Lohr übernehmen. Im Rahmen einer Feierlichkeit wurde nun das Fahrzeug am 22.4.2017 offiziell vorgestellt.

KDT Karl Weissinger jun. konnte zu diesem Anlass seitens der Gemeinde Bgm. Maximilian Igelsböck, sowie Vzbgm. Karl Eichinger und Stadtamtsdirektor Andreas Fuchs begrüßen. Weiters kamen auch Kameraden unserer Nachbarfeuerwehren aus Etzen, Ober Neustift, Kirchbach, Wiesensfeld, Freitzenschlag und Griesbach zu uns. Nicht zuletzt durften wir uns über das große Interesse der Bewohner aus unserem Löschbereich quer durch alle Alterskategorien freuen.

Karl Weissinger berichtete in seiner Begrüßung über die Historie die zur Anschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges geführt hat. Unser alter Steyr 10S18, ein LFA-B wurde 1989 angeschafft und hat der Feuerwehr damit ganze 28 Jahre treue Dienste erwiesen. Da jedoch der Erhaltungsaufwand zusehends größer wurde, musste über eine Nachfolgelösung nachgedacht werden, welche die vorhandene Ausrüstung aufnehmen kann und auch den Anforderungen der nächsten mind. 25 Jahre gerecht wird.
Das nun angeschaffte gebrauchte HLF 2 (Baujahr 2014) entspricht diesen durch seine umfangreiche technische Ausrüstung, sowie der Löscheinrichtung mit 2000 Liter Wassertank. Weiters werden damit die beiden gem. Ausrüstungsverordung in Groß Meinharts stationierten Fahrzeuge HLF 1 und Vorausrüstfahrzeug zu einem einzigen kompakten Fahrzeug zusammengefasst.
Der Kommandant bedankte sich in diesem Zuge bei der Stadtgemeinde Groß Gerungs für die finanzielle Unterstützung und der sehr konstruktiven Zusammenarbeit bei der Anschaffung.
Auch Bürgermeister Igelsböck berichtete über den etwas komplizierten Anschaffungsprozess aus Sicht der Stadtgemeinde Groß Gerungs und hob hier auch das Engagement des jungen Kommandos der FF Groß Meinharts hervor.   

Im Anschluss an die Begrüßung konnten sich die Besucher noch genauer über das neue Einsatzfahrzeug informieren, und auch die Kleinsten konnten schon einmal am Fahrersitz Probesitzen.
Bei Speis und Trank fand der Nachmittag schließlich in gemütlicher Runde seinen Ausklang.

ImageImageImage
ImageImageImage
ImageImage 

Einige Technische Daten zum Fahrzeug:

  • Aufbau: Magirus Lohr
  • Marke: Iveco
  • Motorleistung: 299 PS
  • Baujahr: 2014
  • Wassertank: 2000 Liter
  • Schaumtank: 200 Liter
  • Hebekissen: 3 Stück
  • Hochleistungslüfter BD 18-H
  • Hydraulischer Rettungssatz Marke Weber
  • Stromgenerator: Rosenbauer RS 14 kVA
  • Feuerlöschpumpe: 3000 l/min
  • Wasserwerfer
  • Verkehrsleiteinrichtung
 
< zurück   weiter >