Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
slogan2.gif

Inhalt

Funkübung09
Geschrieben von Administrator   
Samstag, 21. März 2009

ImageAm Freitag, den 20. März fand in Griesbach die Unterabschnitts- Funkübung statt. Nachdem jede Feuerwehr Anfang März ein neues, digitales Funkgerät erhalten hat, stand natürlich neben den klassischen Funkeraufgaben vor allem das Vertraut- machen mit dem neuen Gerät auf der Tagesordnung.

Und so konnten wir mit 2 Fahrzeugen und 13 Mann zur Übung nach Griesbach ausrücken. Dort erklärte uns zunächst Sachbearbeiter LM Martin Weissinger die Bedienung des Gerätes. Zu den umfangreichen Funktionen zählen unter anderem:

*) Trunking Mode: Funkverkehr im Prinzip wie bisher. Aber das Gespräch erfolgt über das Sendernetz, und nicht wie bisher von Funkgerät zu Funkgerät.
*) Direktruf: Jedes Funkgerät hat eine eigene „Telefonnummer“- Man kann somit ein bestimmtes Gerät anwählen
*) Gruppenruf: Teilnehmer, die, die gleiche Gruppe in ihrem Gerät eingestellt haben werden gerufen
*) Kurzwahlspeicher- z.B.:Mit Taste 5 Verbindung zur LWZ; in Zukunft mit Taste „1“ Ausrückemeldung
*) „Direct Mode“: Funkgeräte können direkt miteinander (unabhängig vom Funknetz) kommunizieren
*) BOS Gruppe: Mit dieser Gruppe erfolgt die oft beworbene Kommunikation mit anderen Blaulichtorganisationen

Nach der kurzen theoretischen Einschulung konnte jeder die praktische Handhabung üben und Funksprüche im Rahmen der Übung absetzen (Übungsannahme: Verkehrsunfall in Groß Meinharts). Daneben wurde außerdem noch etwas die Kartenkunde aufgefrischt. Bei der anschließenden Übungsbesprechung konnten dann noch einige Fragen mit Abschnittsachbearbeiter BM Roland Wurz diskutiert werden.

Die Bedienungsanleitung und eine kleine Einführung in das neue Digitalfunknetz hier (Link auf NÖLFV- .pdf 4MB)

Einen Bericht über die neuen Funktionen und Änderungen beim Funken sind auf folgendem Bericht zu finden (HP Abschnitt )

ImageImageImage

 
< zurück   weiter >